Tipps zum Begeistern von Investoren – Storytelling

Storytelling ist ein wichtiger Bestandteil bei der Investorenssuche

Szenewort: Storytelling. Ja Storytelling ist total wichtig und muss ne Message rüberbringen, damit der Customer attracted wird. Es wird vielleicht etwas übertrieben, wenn über Storytelling geredet wird, aber es ist schon sehr wichtig, damit Investoren euch die Kohle rüber schieben.

Storytelling heißt nichts anderes, als eure Geschäftsidee mit einer Geschichte oder Metapher zu verbinden, sodass man sie einfach besser versteht. Allerdings wird dieser Begriff in der Szene überstrapaziert und heißt im Jargon einfach: Erzähl mal was du machst. Und hier ist der Knackpunkt. Die meisten Gründer können nicht für den Kunden oder einen Externen erklären, was genau sie machen. Und wenn sie es können, gibt es nochmal starke Unterschiede.

Beispiel für gutes Storytelling ist rüberzubringen, warum ihr etwas tut und worin euer Produkt besteht. Verpackt dies mit einer natürlichen Emotion, sodass der Käufer anspringt. Hier vermischt sich die Beschreibung des Produktes etwas mit reinem Marketing. Mach dir Freude auf! Na woher kommt der? Coca Cola. Hat der was mit Cola zutun? Nö! Wird trotzdem klar was sie verkaufen? Ja!

Ich gebe mal ein Beispiel aus meiner ersten Zeit als Gründer. Ich habe eine Webplattform für Studenten entwickelt, wo sie Dateien und Fragen zu Kursen in Echtzeit miteinander austauschen und teilen können. Dafür brauchte man nämlich mehrere Plattformen wie Facebook und Konsorten. Wir haben ein Promovideo gedreht und das Gefühl vermittelt, das Studium flutscht, sobald man dort angemeldet ist. Das war allerdings die gute Variante. Davor wurde ich gefragt, was ich mache: “Ich hab eine Plattform für Studenten auf Node.JS basis gegründet, die so ein bisschen alle Plattformen als zentrales Element miteinander verbindet. Es ist eine Mischung aus Facebook, WhatsApp, Doodle, Google Docs usw. Momentan benötigen Studenten extrem viel Zeit um alles an der Uni zu klären. Auf *** können sie nun Dateien innerhalb ihrer Gruppen austauschen  oder sie kommunizieren auf Kurs- oder Vorlesungsebene” Na, war das klar? Furchtbar! Da blickt kein Investor geschweige denn ein Kunde durch.

Geht nach folgendem Prinzip vor für den Start:

1) Schreibt in 3 Sätzen nieder, was ihr genau macht. 3 einzelne Sätze und keine großartige Nebensätze.
Bsp.: Wir listen Startups für Investoren. Investoren können somit einen Überblick über die Szene gewinnen. Startups werden von Investoren gefunden.
2) Fragt euch: Wie würde unser Kunde das Produkt erläutern?
Bsp.: Dort kannste dein Startup eintragen und dann rufen dich Investoren an.
3) Warum macht ihr das Ganze eigentlich? Euer Antrieb, was wollt ihr verändern?
Bsp.: Wir wollen, dass Startups von Investoren angerufen werden und nicht mehr Investoren hinterherlaufen.

Dann formuliert, was ihr verändern wollt, mit welchem Produkt und warum das besser ist, als alles andere.
Bsp.: Wir wollen, dass Startups von Investoren angerufen werden. Investorenssuche in einfach für Startups. Dafür listen wir Startups und diese werden Investoren zugänglich gemacht. Der erste deutsche Marktplatz für Investitionen.

Nehmt das als Vorlage, um euch Texte aufzubauen. Lest sie nochmal und lasst sie lesen, damit die Leute wirklich verstehen, was ihr macht. Es bringt nichts, wenn euer Text total hochgestochen formuliert ist. Macht euch wirklich zur Aufgabe zu verstehen, dass ein Investor da nur kurz drauf sieht und wenn es nicht relativ juste klar wird, warum sollte er denn weiterlesen, wenn ihr nicht einmal sagen könnt, was euer Produkt ist. Die Person, die Ahnung im Markt hat und mehrere 100 BPs durchliest, versteht euer Modell nicht, wie soll dann ein Kunde das Ganze verstehen?

Keep it simple und machts interessant. Wenn ihr euch auf AllVentures anmeldet, werdet ihr ebenfalls von unserem Storytelling-Team unterstützt. Vielleicht wollt ihr diese zusätzliche Chance nutzen.

Du scheinst noch Investoren zu suchen? Wir listen kostenlos dein Startup und helfen dir beim Storytelling.

List startupJetzt Startup listen